Tempo 30 flächendeckend? Nicht mit uns!

Straßen sind keine Spielplätze. Straßen sind auch keine Fahrradwege. Für Kinder gibt es Spielplätze, für Radfahrer gibt es Radwege. Dort wo es sie nicht gibt, müssen sie gebaut werden. Die Straßen sind für Kraftfahrzeuge gebaut, um Transportaufgaben schnell, sicher und komfortabel auszuführen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor oder E-Antrieb handelt, ob Sinn und Zweck der Fahrt die öffentliche Personenbeförderung, logistische Aufgaben oder eine privat veranlasste Fahrt von A nach B ist. Auch Radfahrer und Fußgänger wissen dies zu schätzen, wenn das Wetter gerade nicht mitspielt, die Gesundheit es nicht zulässt oder sonstige Gründe die Nutzung von ÖPNV oder PKW notwendig machen.

Die (vorerst nur) in Pankow beschlossene flächendeckende Temporeduzierung auf 30 km/h kommt einer Sabotage an unserer Verkehrsinfrastruktur gleich. Die Fahrzeit verlängert sich um 2/3 der Zeit, der Schadstoffausstoß steigt, da die Fahrzeuge in niedrigen Gängen unterwegs sind, und natürlich werden auch die Staus dramatisch zunehmen.

Der Beschluss von Linkspartei, Grünen und SPD in Pankow stellt eine verantwortungslose Klientelpolitik bloß, die es unbedingt zu stoppen gilt.

Die Liberal-Konservativen Reformer LKR werden diesen Beschluss auf keinen Fall unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.