Wer ist die LKR

Die LKR ist gar nicht so neu, wie oft behauptet wird. Und sie ist auch keine Kleinstpartei. Durch aktuelle Besetzungen in Bundestag und Landtagen erregt sie mittlerweile mediales Aufsehen und wird als neue Hoffnung von den Medien wahrgenommen.

Als die AfD 2013 gegründet wurde, sollte sie den Gegenpol zur immer seichteren linksgerichteten Regierungspolitik bilden. Vor allem die Kritik am Euro bescherte der Partei regen Zulauf. Leider geschah dieser unkontrolliert, und falsche Leute wurde man nicht mehr los. Die einstige Professorenpartei wird heute als Verfassungsschutzfall diskutiert und sorgt damit für eine Unwählbarkeit der AfD.

Das haben ihre Gründer schon sehr früh erkannt. Breits 2015 trat der Mitgründer und Gesicht der neuen Bewegung, Bernd Lucke, aus der Partei aus. Ihm folgten Tausende Mitglieder. Er gründete mit Gleichgesinnten die ALFA, die sich später in LKR, Liberal-Konservative Reformer, umbenannte. Die LKR hat ihre politische Heimat dort, wo CDU und FDP ihre Wählerschaft verloren haben. Freiheit. Werte. Zukunft! Das ist das Motto der LKR.

Die LKR steht für konstruktive, aber auch kritische Politik. Gerade in der aktuellen Krise zeigt sich, dass die richtigen Fragen zu gelegentlichem Umdenken führen können. Die Menschen haben Jahrzehnte für den heutigen Wohlstand gearbeitet, für ihre Freiheit gekämpft. Diese Menschen sollen gehört und nicht entmündigt werden. Volksentscheide sind ein tolles Instrument, um dem Bürger die Mitgestaltung zu ermöglichen. Sie müssen aber auch ernstgenomen werden. Der Berliner Senat hat mehrfach gezeigt, dass ihn der Bürgerwille nicht interessiert. Die Oppositionsparteien drehen im Abgeordnetenhaus ihr Fähnlein in den Wind. Berlin braucht eine starke, eine laute Kraft. Eine Partei, die all die Menschen abholt, die dem Linkskurs der “Volksparteien” nicht folgen wollen, die sich aber auch mit einer national-konservativen Haltung von Rechtspopulisten nicht anfreunden können. Diese Partei ist die LKR, die auf die Menschen zugeht und nicht mit Parolen, sondern mit Lösungen punktet. Troubleshooter statt Politiker. Das ist es, was Berlin braucht, damit es wieder die Weltstadt wird, die es sein kann.

Die Liberal-Konservativen Reformer wollen eine smarte City, die Lebensgefühle schafft, aber auch Sicherheit bietet. Sicherheit vor Gewalt, Sicherheit beim Wohnen, Sicherheit vor Armut. Wir wollen ein Bildungssystem, das sich weltweit messen kann. Dazu gehören Standards in der Digitalisierungspolitik, die einfach sein müssen. Bestausgestattete Schulen, eine digitale Bürgerverwaltung, agile Bearbeitung von Anträgen, eine zuverlässige Polizei und Feuerwehr, die den vollen Rückhalt der Regierung genießen, ein umweltbewusstes, nachhaltiges, aber auch zukunftsgerichtetes Konzept einer modernen Hauptstadt.

Dafür setzt sich die LKR Berlin ein. Unterstützen Sie uns, wenn Sie Berliner sind. Helfen Sie uns, Berlin wieder attraktiv für Berliner zu machen.